Beurlaubungen

Eine Beurlaubung vom Unterricht kann laut Grundschulordnung (§23) nur aus wichtigem Grund erfolgen. Dazu gehören zum Beispiel religiöse Feste oder größere Familienfeiern wie z.B. Hochzeiten.

Die Beurlaubung für einzelne Unterrichtsstunden kann die jeweilige Lehrkraft gewähren. Die Klassenlehrerin kann ein Kind bis zu drei Tagen beurlauben. In allen anderen Fällen ist die Schulleiterin zuständig. Bitte begründen Sie einen Wunsch nach Beurlaubung schriftlich.

Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien sollen nach der Grundschulordnung nicht ausgesprochen werden.